Stiftung Mercator

Bundeskonferenz 2014

Die Bundeskonferenz fand vom 9. bis 11. Mai 2014 in Berlin statt. 

Die Bundeskonferenz 2014 hat sich mit der Einrichtung einer Enquete-Kommission im Deutschen Bundestag zum Thema „Vielfalt und Gesellschaftliche Teilhabe“ beschäftigt. Die teilnehmenden JIK-Delegierten aus sechs Bundesländern haben sich intensiv mit diesem Themenkomplex auseinandergesetzt und Forderungen und Empfehlungen für den Deutschen Bundestag erarbeitet, mit dem Ziel neue Konzepte für den Umgang in einer pluralen Gesellschaft anzustoßen. Dabei geht es im Wesentlichen um eine gesamtgesellschaftliche Perspektiv-erweiterung und Haltungsänderung gegenüber der sich im Wandel befindlichen pluralen Gesellschaft. Die Teilnehmenden der Bundeskonferenz 2014 setzen sich daher aktiv für eine neue gesellschaftliche Rezeption einer pluralen Gesellschaft ein, fordern neue, zeitgemäße inklusive Narrationen jenseits einer reduzierten „Wir – Ihr“-Dichotomie.  Der gesellschaftliche Wandel sollte als Ressource und Chance positiv genutzt werden, statt den Fokus auf Integrationsdefizite zu legen.

 

 

 

Teilnehmende der Bundeskonferenz 2014