Stiftung Mercator

Bundesgremium 2016/2017

Seit fünf Jahren diskutieren junge Menschen mit und ohne muslimischen Hintergrund  im Rahmen der Bundeskonferenz über gesellschaftlich relevante Themen wie Fremdenfeindlichkeit, Deutschland als moderne Einwanderungsgesellschaft, Vielfalt etc., sprechen Konflikte an, suchen gemeinsam nach Lösungsmöglich-keiten und leisten dabei einen wichtigen Beitrag zur Debatte rund um das Zusammenleben in einer pluralen Gesellschaft.

Im Jahr 2016 haben wir einen anderen Weg mit Euch eingeschlagen, dabei die JIK Mitglieder stärker in den Fokus gestellt und mehr Raum für Impulse aus dem Netzwerk geschaffen. Dafür wurde ein Bundesgremium gebildet, in dem JIK Mitglieder als Botschafter*innen des Netzwerks und als Vertreter*innen ihrer JIK Länder aktiv an der Gestaltung der JIK Bundesprogramme mitwirken können.

  • Was haben wir in den vergangenen Bundeskonferenzen erreicht und beschlossen?
  • Was wünscht ihr Euch für die zukünftigen Konferenzen?
  • Welche der JIK Empfehlungen der vergangenen Jahre können wir selbst in die Praxis umsetzen?
  • Wie können wir im Rahmen der Bundesprogramme Ideen und Impulse des JIK Netzwerks in konkrete Aktionen ummünzen?

Das sind einige der Fragen, die vom JIK Bundesgremium aufgegriffen wurden. Zusammen haben wir aus Ideen der Gremiumsmitglieder aber auch Veranstaltungen entwickelt, die im Rahmen der JIK Programme in die Tat umgesetzt wurden.

 

Wenn ihr Fragen oder Lust habt, Euch mit einzubringen, schreibt eine E-Mail an: