Stiftung Mercator

Neues Format JIK meets

Mirza Odabaşı

JIK meets

JIK meets ist ein neues Format für Aktivitäten im JIK-Netzwerk: Ziel von JIK meets ist es, Möglichkeiten zum Networking und Training für die JIK’lerInnen herzustellen und gleichzeitig Plattformen zu bieten, auf denen sie selbst als junge ExpertInnen für „(vor)gelebte Vielfalt und Zusammenhalt“ agieren.

„JIK meets ist eine Chance, das Know-How weiterzugeben und die Gesellschaft zu bereichern.“ (Ibrahim Spahic)

JIK meets stellt die JIK’lerInnen ins Zentrum: Sie sind es, die Vielfalt in ihrem Facettenreichtum mit Ideen, Courage und Initiativen (vor-)leben. Sie sind es, die die Normalität im Umgang mit Vielfalt verkörpern. Sie sind diejenigen, die diese vielfältige Zukunft Deutschlands maßgeblich mitgestalten.

"Inputgebend zu sein, an Diskussionen teilnehmen zu können und gleichzeitig viel über andere Perspektiven auf unser Themenfeld lernen zu können - diese Mischung hat mir sehr gefallen!" (Kahina Toutaoui)

JIK meets denkt out of the box und bringt JIK’lerInnen teilweise mit Personen oder Themen in den Austausch, die nicht direkt in das JIK-Themenfeld gehören. Anders könnte man sagen: Die JIK’lerInnen können bei JIK meets deutlich machen, wie viel-fältig die JIK ist – in den Perspektiven ihrer Mitglieder und in den Inhalten, die die JIK behandelt. Denn „Islam“ und „MuslimInnen“ sind bei der JIK stellvertretend für die zentrale Frage: Wie gehen wir heute mit der bestehenden Vielfalt in unserer Gesellschaft und in unserer Demokratie um? Und das ist eine Frage, die alle angeht!

Für Ausblick über anstehende Termine von JIK meets

 

 

JIK meets International Diplomats

Mirza Odabaşı

Gemeinsame Veranstaltung der JIK und des internationalen Diplomatenlehrgangs des Auswärtigen Amts am 17. März 2014 in Berlin

Ibrahim Spahic, Mitglied des JIK-Netzwerks seit 2011: "JIK meets internationale Diplomaten, JIK meets Menschen Ihre Geschichten und Erfahrungen, JIK meets die Menschen hinter den Diplomaten. Ein spannender und enthusiastischer Austausch zwischen Experten, jungen hochqualifizierten Leuten, die die Pluralität des Deutschlands leben, und Diplomaten, die offen für neue Gedanken, neue Ideen und neue Wege sind.“

Yannick Ivo Mandré Forschner, Mitglied des JIK-Netzwerks seit 2013: "Ich finde das Format JIK meets sehr gut, da wir JIK-Teilnehmenden - wie sich gezeigt hat - im Umgang mit ExpertInnen mit anderen inhaltlichen Schwerpunkten auch Lernen ein Thema anders zu erläutern und die Visionen der JIK über Grenzen hinaus zu verdeutlichen. Ein souveräner Umgang mit unterschiedlichen Akteuren aus politischen und gesellschaftlichen Institutionen ist sehr wichtig für die Etablierung der JIK und ihrer Argumente im politischen Diskurs."

Kahina Toutaoui, Mitglied des JIK-Netzwerks sei 2011: "Ich freue mich, wenn ich durch meine ganz persönliche Perspektive auf unser Themenfeld anderen Menschen einen sehr greifbaren Einblick geben kann, sodass wir nicht aneinander vorbei, sondern miteinander diskutieren können. Im Austausch mit Diplomat_innen ist mir aufgefallen: Für uns gibt es auf vielen verschiedenen Ebenen das Potential, unsere Ansichten auf unser Themenfeld mit anderen Menschen zu teilen und ihnen neue Perspektiven aufzuzeigen. Ob unter Jugendlichen, mit Studierenden, mit Politiker_innen oder weiteren Gruppen: JIK meets ist ein tolles Format für den Dialog."

 

 

Fellows und Multiplikatorennetzwerk

Nach Abschluss eines Jahrgangs werden die Teilnehmer in ein aktives Alumni-Netzwerk eingebunden, über das sie eigene Aktivitäten planen und Fortbildungen erhalten können, durch die sie als Multiplikatoren ihre Arbeit in Schulen und andere Jugendnetzwerke tragen.

Unter den bisherigen Teilnehmern der Jungen Islam Konferenz sind Schüler, Auszubildende sowie Studierende, die sich durch ihr außerordentliches Engagement für die Gestaltung einer respektvollen pluralen Gesellschaft und aktives zivilgesellschaftliches und politisches Engagement für die Teilnahme qualifiziert haben. Dank des Engagements der Alumni ist die Junge Islam Konferenz auch in verschiedenen Gremien beratend tätig.